Rote Fahnen zu erkennen, wenn Einkaufen für Gebrauchtwagen

 

Oldtimer-Show
Oldtimer-Show

Wir alle wissen, dass mit dem Fortschritt der Technologie gab es einige tolle Boni und schreckliche Probleme. Wie bei jedem Tool ist das Potenzial für Missbrauch immer präsent, und es ist die Aufgabe des Benutzers, sich bewusst zu sein. Aus diesem Grund haben wir diesen Rat zusammengestellt, um Sie sicher zu halten, wenn Sie online oder sogar persönlich einkaufen, durch die riesigen Mengen an Gebrauchtwagen.

Fallen Sie nicht für einen Versand Scam

Dies ist die häufigste und gefährlichste Lüge auf dem aktuellen Markt. Eine relativ gut aussehende Anzeige wird sagen, dass sie ein Fahrzeug bereit haben, sehr viel. Es hat niedrige Meilen, ist in einem guten Zustand, und sie fragen einen sehr niedrigen Preis. Der einzige Anschlag ist, dass du es versendet haben musst. Sie werden sogar für den Versand bezahlen! Alles was du tun musst, ist das Geld zu schicken.

Halt genau dort Sobald jemand versucht, Sendung zu verlangen, egal wie groß oder realistisch sie klingen können, ist die Transaktion betrügerisch. Denken Sie über den Prozess sorgfältig nach. Hast du dieses Fahrzeug gesehen, außer in Bildern (was von einer schnellen Internetsuche gesammelt werden könnte)? Wo befinden sie sich und warum kannst du nicht fahren, um das Fahrzeug selbst abzuholen?

Wenn sie die Fragen ausweichen oder auf Sendung bestehen, gibt es fast eine Chance von 100%, dass sie versuchen, Ihr Geld zu nehmen und zu verschwinden. Die einzige Ausnahme, und ganz selten sind Klassiker von Sammlern gekauft. Allerdings, wenn Sie bereit sind, das Geld für einen großen Klassiker auszusetzen, sollten Sie trotzdem zu ihrem Standort fliegen. Gelegentlich werden neue Fahrzeuge ausgeliefert, aber das geschieht sicher durch einen Händler. Apropos Händler wie www.autoankaufchemnitz.de, lass uns über die Sachen gehen, die du persönlich vermeiden willst.

Tödliche Händler und ehrliche Verkäufer

Es gibt einen guten Grund, warum manche Verkäufer so einen schlechten Ruf bekommen, der gebrauchte Autos verkauft hat. Um es einfach auszudrücken, kannst du eine Zitrone aufräumen, bis es leuchtet, aber es ist noch eine Zitrone. Zur gleichen Zeit gibt es ehrlichen Verkäufer, die kein Interesse daran haben, Ihnen ein defektes Fahrzeug zu verkaufen, und sie sind vorne mit Ihnen während der Transaktion. Einige Zeichen, dass ein Fahrzeug eine schlechte Kaufentscheidung ist offensichtlich, aber andere sind subtil. Am Ende kocht es oft auf zwei Worte: Meilenzahl und Geschichte.

Meilenzahl ist nicht nur die Nummer im Kilometerzähler; Es ist die Gesamtmenge an Verschleiß, die Autos im Laufe der Jahre gesehen haben. Das ist nicht nur der Zustand des Innenraums oder die Farbe des Äußeren. Es sind die integralen Teile des Motors, die außerordentlich teuer sind, um zu ersetzen. Das bedeutet nicht, dass Fahrzeuge mit 100.000+ Meilen immer eine schlechte Idee sind, aber man braucht eine solide Vorstellung von der Servicegeschichte des Fahrzeugs zu bekommen.

Welche Art von Besitzer haben sie getrieben, und fahren sie meistens auf Autobahnen oder immer in der Stadt? War es richtig gepflegt mit regelmäßigen Ölwechsel und gelegentlichen Stimmungen? Am wichtigsten, was muss in naher Zukunft ersetzt werden? Wird das zusätzliche Kosten machen es eine bessere Entscheidung als eine leicht verwendete, Pre-Owned-Option? Das sind alle Fragen, die du beantworten musst, und wenn alles auscheckt, könntest du ein gutes Geschäft bekommen. Nach einer gründlichen Inspektion von einem zertifizierten Mechaniker, gehen Sie über die Carfax oder ähnliche Bericht, und wenn die Dinge aussehen legitim, könnten Sie bereit sein, das Geschäft zu versiegeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.